Aufführungen
 
   
     
 
 
 
Skandal in Lobodau - 2005
 
 
 
Frei nach dem Lustspiel "J'aurai Lulu" von Henry de Gorsse und Andre Mycho
 
 
Für die Bühne neu bearbeitet von Claus Homschak
 
   
 
Darsteller:
 
  Nikolaus von Pribil: Gerhard Seiler "Graf" Alexander: Thomas Brünner  
  Dr. Franz Karl von Strotzky: Christian Goger Karpfinger: Erhard Pieber  
  Ludwig Kettl: Johannes Goger Nepomuk Smekal: Bernhard Sammer  
  Sophie: Elisabeth Dampf Antonie von Waldegg-Strampf: Sylvia Krammer  
  Marie: Gertrude Goger Bibiane: Katharina Goger  
  Bela Horvath: Christian Loderer Marika Swoboda: Doris Dampf  
  Papuschek: Angelika Hackl Polizisten: Michael Goger, Willi Groß  
  Maske: Bettina Eder Souffleuse: Gertraud Heil  
  Fotos: Gregor Pieber    
   
 
Inhalt:
 
 
Lobodau ist eine polizeiwidrig anständige Stadt. Der Präsident des Kreisgerichtes, Nikolaus von Pribil, ist in großer Sorge, dass man das Gericht schließen und ihn in Pension schicken könnte. So wünscht er sich nichts sehnlicher als dass Kaspar Grasner, der berühmteste Hochstapler der Monarchie, sich nach Lobodau verirrte und die Lobodauer Polizei sich durch dessen Festnahme exemplarisch hervortäte.
Doch plötzlich ergibt sich eine wunderbare Gelegenheit das Kreisgericht von Lobodau zu rehabilitieren: ein gewisser Graf Alexander fällt über die Frau des Kanzleidirektors Kettl her und wird festgenommen. Endlich ein handfester Skandal!
Wie gut, dass gerade jetzt der neue Untersuchungsrichter Dr. Franz Karl von Strotzky anwesend ist um sich dieses Falles anzunehmen. Alles käme in Ordnung, wäre da nicht dieser Kaspar Grasner...